Kontakt
Telefon 02205 / 898 5911 ° Telefax 02205 / 898 5912 ° E-Mail info@stb-greve.de
51503 Rösrath [Hoffnungsthal] ° Hauptstrasse 278

Welches Thema interessiert Sie ?



Neues aus Steuern, Wirtschaft & Recht

Arbeitsmarktstudie zu den Auswirkungen der Digitalisierung erschienen

15.02.2018 | Das Risiko, durch Computer oder computergesteuerte Maschinen ersetzbar zu werden, steigt am schnellsten in Helferberufen. Viele neue Technologien sind marktreif geworden, die vor allem einfache Tätigkeiten ersetzen können. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Biberschaden im Garten ist keine außergewöhnliche Belastung

15.02.2018 | Aufwendungen für die Errichtung einer Bibersperre und zur Beseitigung von Biberschäden im Garten sind keine steuermindernden außergewöhnlichen Belastungen. Dies hat das Finanzgericht (FG) Köln entschieden.

Verdeckte Gewinnausschüttungen lösen keine Schenkungsteuer aus

15.02.2018 | Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass eine verdeckte Gewinnausschüttung in Form von überhöhten Mietzahlungen an eine nahestehende Person des Gesellschafters nicht zu einer Schenkung durch die Gesellschaft führt. Damit hat er die Beurteilung des vorinstanzlichen Finanzgerichts (FG) Münster im Ergebnis bestätigt.

Einheitsbewertung: Wann sind Container ein Gebäude?

13.02.2018 | Das Finanzgericht Hamburg hatte darüber zu befinden, ob befristet aufgestellte Container, die für Büro- und Werkstattzwecke genutzt wurden, bewertungsrechtlich für Zwecke der Grundsteuer als Gebäude zu qualifizieren sind. Tatsächlich kommt es darauf an.

Schätzung von Umsatzerlösen eines Gastronomiebetriebs anhand einzelner Z-Bons

13.02.2018 | Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat im Fall eines Gastronomiebetriebs Hinzuschätzungen zu den Umsatzerlösen durch das Finanzamt beurteilt. Danach war die Zugrundelegung von aufgefundenen Z-Bons nicht zu beanstanden.

Zu den Voraussetzungen des Unfallversicherungsschutzes bei betrieblichen Veranstaltungen

13.02.2018 | Die Teilnahme an einer vom Arbeitgeber organisierten und finanzierten Sportveranstaltung ist nicht in jedem Fall eine versicherte Tätigkeit im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung. Das Sozialgericht Wiesbaden entschied im Fall eines vom Arbeitgeber veranstalteten Volleyballturniers.

Leibrente steht Erbin zu

13.02.2018 | Das Oberlandesgericht Hamm hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob ein Erbe die Leibrente, die der Erblasser nicht haben wollte, erbt. Tatsächlich ist dies der Fall.

Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2018 gestartet

08.02.2018 | Das sog. CSR-Reporting erfolgte bislang freiwillig. Das hat sich geändert: Ab diesem Jahr sind insbesondere große kapitalmarktorientierte Unternehmen erstmals dazu verpflichtet, darüber zu informieren, wie sie Umwelt und Klima schützen oder wie sie darauf achten, dass ihre Zulieferfirmen Menschenrechte einhalten.

Sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zur Ries­ter-För­de­rung

08.02.2018 | Ab 2018 stellt das Bundesministerium der Finanzen (BMF) zentrale statistische Auswertungen zur steuerlichen Förderung der zusätzlichen privaten Altersvorsorge auf seiner Internetseite zur Verfügung und kommt damit zahlreichen Informationswünschen nach.

Insolventer Handelskonzern: Kein Schadensersatzanspruch gegen Wirtschaftsprüfer

08.02.2018 | Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main Schadensersatzansprüche des Insolvenzverwalters eines ehemaligen großen deutschen Handelskonzerns gegen die beklagte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zurückgewiesen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft muss jedoch Honorare in Höhe von gut 2 Millionen Euro zurückzahlen.

Steuerhinterziehung durch Miterben

07.02.2018 | Erfährt ein Erbe vor oder nach dem Erbfall, dass die Steuern des Erblassers zu niedrig festgesetzt wurden, ist er verpflichtet, die (unwirksame) Einkommensteuererklärung des Erblassers zu berichtigen. Unterlässt er dies, begeht er eine Steuerhinterziehung.

Studie zur Entwicklung des Mindestlohns

05.02.2018 | In Betrieben mit Betriebsrat und Tarifvertrag wird das Mindestlohngesetz weitaus konsequenter eingehalten als in Firmen, in denen beides fehlt. Umgehungen des Mindestlohns kommen in mitbestimmten und tarifgebundenen Betrieben etwa fünf Mal seltener vor. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung.

Die meisten Unternehmen lassen Startups links liegen

05.02.2018 | Rund zwei Drittel (65 Prozent) der Vorstände und Geschäftsführer von Unternehmen ab 20 Mitarbeiter geben an, dass sie mit Startups nicht zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 505 Unternehmen aus allen Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Wenn der Geschäftspartner im Ausland nicht zahlt: In welchen Ländern die Gesetze nur bedingt helfen

02.02.2018 | Wie groß die Chancen für Unternehmen sind, in den 50 wichtigsten Handelsnationen der Welt das Geld für ausstehende Rechnungen zu bekommen, untersucht der weltweit führende Kreditversicherer Euler Hermes in seiner aktuellen Studie "Collection Complexity Score and Rating".

Auch elektronische Rechnungen sind korrigierbar

02.02.2018 | Eine Gutschrift ohne elektronische Signatur kann in Papierform berichtigt werden und ermöglicht rückwirkend einen Vorsteuerabzug, entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg.